Terra Canis Hundenahrung

Terra Canis steht für Innovation pur. Das Unternehmen entstand im Jahre 2005 aus der reinen Unzufriedenheit und dem Unwillen, die eigenen Ansprüche herabzusetzen. Birgitta Ornau, die Gründerin von Terra Canis, war mit dem bestehenden Futterangebot für ihren Hund unzufrieden und hat kein Produkt gefunden, das ihren Ansprüchen an ein artgerechtes Hunde- und Katzenfutter gerecht wurde.

Sie wunderte sich über den teils unappetitlichen Geruch und das unansehnliche Aussehen, das viele Industriefutter haben und beschäftigte sich intensiv mit dem Thema. Die schlechte Qualität des industriell gefertigten Futters im Vergleich zu selbst gekochter Tiernahrung sorgte dafür, dass sie kurzerhand den Entschluss gefasst hat, eigenes Futter zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

100-prozentiger Lebensmittelstandard

Das klare Ziel war von der ersten Idee immer dasselbe: Die Zutaten sollten hochwertig sein und alle Rohstoffe sollten zu 100 Prozent den Lebensmittelstandards unterliegen, die auch für die Verwendung eines Rohstoffs für die menschliche Ernährung anzusetzen sind. Weil sie dieses Ziel erreichte, erhielt sie von den Behörden eine Sondergenehmigung, mit der ihre Tiernahrung in einer Traditionsmetzgerei in München hergestellt werden durfte.

Zur Zeit der Gründung und auch heute noch setzt Terra Canis damit einen ganz neuen Qualitätsstandard für Nahrung im Heimtiersegment und hängt die Latte für die Konkurrenz hoch. Dass keine Kompromisse bei der Qualität der Rohstoffe gemacht werden, merkt man bei Geruch und Aussehen sofort. Noch heute sind der ansprechende Geruch und das Aussehen quasi Alleinstellungsmerkmale des Herstellers in der restlichen Branche.

Jahrelange Erfahrung

Innerhalb von 15 Jahren explodierte die Nachfrage und die Metzgerei in München konnte die Fertigung von der Kapazität her nicht mehr stemmen. Kurz vor München wurde so im Jahre 2019 eine eigene Manufaktur errichtet. Das gesamte Team der Metzgerei wurde übernommen und so profitiert die Herstellung von Terra Canis Tiernahrung noch heute von jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich des Metzgerhandwerks.

Die Herstellung in der eigenen Manufaktur ermöglicht eine umfassende Kontrolle der Qualität der hergestellten Produkte und der gesamten Produktionsabläufe. Die verwendeten Rohstoffe, die Produktion und die Hygienerichtlinien unterliegen weiterhin zu 100 Prozent den für Menschen geltenden Lebensmittelstandards.

Hochwertige Produkte und Verarbeitung bei Terra Canis

Dadurch, dass keine Schlachtabfälle oder Tiermehle verwendet werden und für Terra Canis ausschließlich hochwertige Produkte und eine qualitativ ebenso hochwertige Verarbeitung kommen, wird eine Fertigung mit niedrigen Gartemperaturen und kurzen Garzeiten ermöglicht. So bleiben die Nährstoffe in den Rohstoffen optimal erhalten und landen dort, wo sie hingehören: Im Körper des Tieres.

Damit auch die richtigen Nährstoffe in einer optimalen Zusammensetzung beim Tier ankommen, sind die Produktentwicklung und Ernährungsberatung bei Terra Canis fest in der Hand von Tierärzten. Doch der konsequente Einsatz für gute und gesunde Hundenahrung ist noch nicht alles. Terra Canis schreibt sich den Einsatz für Nachhaltigkeit weit oben auf die eigene Prioritätenliste. Das zeigt sich an der Wahl der Verpackungen, dem Aufbau der Hundemenüs, der eigenen Produktion und der Förderung sozialer Projekte.

Nach IFS-zertifizierter Betrieb

So ist die neue Manufaktur beispielsweise ein nach IFS-zertifizierter Betrieb (International Food Standards) und das Gebäude selbst wurde energetisch voll optimiert. Sogar das Dach ist als Wiese angelegt, um dem immer kleiner werdenden Lebensraum für Insekten und Vögel etwas entgegenzusetzen.

Auch im eigenen Marketing wird etwas für den Planeten getan. Durch eine innovative Idee werden Nachhaltigkeit und Umweltschutz zur Typfrage. Terra Canis bietet drei verschiedene Save the Planet Menüs an. Mit unterschiedlichen Zutaten, die zu den Themen Baumschutz, saubere Meere und nachhaltige Energie passen, entscheidet die geschmackliche Vorliebe des Hundes über den Beitrag des Halters zum Schutz des Planeten.